Energiespartipps




Hier finden Sie unsere Energiespartipps:

Heizen!

 

Machen Sie dicht!

Undichte Fenster und Außentüren kosten Energie. Kurzfristig kann mit Hilfe eines Dichtungsbans Abhilfe geschaffen werden. Diese nutzen sich jedoch relativ schnell ab und müssen immer wieder erneuert werden. Die effektivere Alternative ist die Anbringung eines Dichtungsprofils am Fensterrahmen.

 

Regelmäßig Luft ablassen! 

Luftpolster in Ihren Heizkörpern verhindern die Zirkulation. Dadurch verringert sich die Heizleistung. Durch das einfache Ablassen der Luft sparen Sie bis zu 15 % an Energie. Öffnen Sie hierzu das entsprechende Ventil, halten Sie ein Gefäß darunter und lassen Sie so lange Luft ab bis Wasser austritt. Danach das Ventil wieder schließen. Lassen Sie Ihre Heizung am besten regelmäßig durch einen Fachmann warten. Dieser kann Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Heizung korrekt entlüften. 

 

Finden Sie Ihre Wohlfühltemperatur!

Nicht jeder Raum muss dieselbe Temperatur haben. Zum Beispiel benötigen wir zum Schlafen wesentlich weniger Wärme als im Bad. Wir haben für Sie einige ungefähre Richtwerte:

 

  • Wohnzimmer 20 – 22 °C
  • Schlafzimmer 16 – 18 °C
  • Kinderzimmer 20 °C
  • Badezimmer 24 °C

 

Möglich sind diese unterschiedlichen Temperaturen zum Beispiel durch Thermostatintervalle an den Heizungsradiatoren. Achten Sie jedoch darauf die Türen wenn möglich geschlossen zu halten.

 

Alles was Sie brauchen um zusätzliche Heizkosten zu sparen Finden Sie in unserem Online Shop.

Haushaltsgeräte

Waschmaschine und Trockner

Am effizientesten waschen Sie, wenn Sie das gesamte Fassungsvermögen Ihrer Maschine ausnutzen. Je niedrigere Temperaturen Sie wählen desto mehr Energie können Sie sparen. Auch für den Trockner gilt es das Fassungsvermögen möglichst gut zu nutzen. Die Wäsche sollte nicht zu nass sein, achten Sie also darauf nur gut geschleuderte Wäsche im Trockner zu trocknen.

 

Kühlschrank und Gefriertruhe

Achten Sie auf die eingestellten Temperaturen. Für einen Kühlschrank ist eine Temperatur von 5 - 7 °C empfehlenswert, bei Gefriergeräten sind es -18 °C. Achten Sie darauf, dass die Türen ausreichend dicht sind und gut schließen. Vermeiden Sie es kühlende Geräte in die Nähe eines wärmestrahlenden Geräts wie Herd, Heizung oder Geschirrspüler zu stellen und achten Sie auf eine möglichst geringe Sonneneinstrahlung. Für Gefriergeräte ist es außerdem empfehlenswert sie regelmäßig abzutauen. Bereits ein Millimeter Reifschicht kann den Stromverbrauch um 6% steigern.

 

Stand-by

Der Stand-by-Betrieb sollte wenn möglich immer vermieden werden, da er unnötig viel Strom verbraucht. In einem durchschnittlichen Haushalt kann dies bis zu 10% der Stromkosten ausmachen. Besonders aufpassen sollten Sie bei folgenden Geräten: Computer, TV, Radio, Ladegeräte, elektrische Zahnbürsten, Anrufbeantworter, Fax, Espressomaschinen, Waschmaschinen, Sat-Receiver, DVD-Player, etc. Am besten achten Sie schon vor dem Kauf eines neuen Geräts auf den Verbrauch im Srand-by-Betrieb.

 

EU-Label

Achten Sie beim Kauf neuer Geräte auf das EU-Label. Dieses gibt Auskunft über Wichtige umweltrelevante Informationen wie beispielsweise den Energieverbrauch. Je höher die Energieeffizienzklasse desto besser. Derzeit ist das Label bei folgenden Geräten vorgeschrieben: Kühl- und Gefriergeräten, Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler und Backrohre.

 

Mehr Tipps und Produkte mit denen Sie Ihren Energieverbrauch senken können finden Sie in unserem Online Shop.

 

 
Kochen und Backen

Wenn möglich sollten Sie immer mit einem gut schließenden Deckel kochen. Beim Kochen ohne Deckel können bis zu 300% an Energie verschwendet werden. Achten Sie bei Ihren Pfannen und Töpfen auf einen ebenen und sauberen Boden. Vor allem bei längeren Garzeiten empfiehlt sich ein Schnellkochtopf. Sie können dadurch nicht nur viel Zeit sondern auch fast 50% an Energie sparen. Das Vorheizen eines Backofens ist in den seltensten Fällen notwendig und verbraucht unnötig viel Energie, sofern ein Rezept dies also nicht ausdrücklich verlangt, ist es empfehlenswert darauf zu verzichten. Nutzen Sie auch die Nachwärme Ihres Backofens, indem Sie das Gerät ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit ausschalten.

 

Mehr Tipps und Produkte mit denen Sie Ihren Energieverbrauch senken können finden Sie in unserem Online Shop.

 

 
Beleuchtung

Nicht benötigte Lichtquellen sollten immer ausgeschalten sein und Tageslicht so gut wie möglich genutzt werden. Helle Innenwände hellen den Raum zusätzlich auf, da sie Licht besser reflektieren. Verwenden Sie möglichst energiesparende Lampentypen wie LED oder Energiesparlampen. Diese verbrauchen in der Regel nur ein Fünftel der Energie einer konventionellen Glühlampe bei einer deutlich höheren Lebensdauer.

 

In unserem Online Shop können Sie LED und Energiesparlampen einfach und günstig zu sich nachhause bestellen!


Wir sind für Sie da.

Telefonisch erreichen Sie uns Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr.

0810 - 400 666

Österreichweit für 0,056 € pro Minute

Oder per E-Mail:

kunden@service.vitalis-austria.com